Männerriege Balsthal
  • Home

Die MR auf der Kultur-Spur am 3.7.2019

MR im Museum BalsThal 002Der Präsident konnte siebzehn Turner kurz vor den Sommerferien im  Museum BalsThal begrüssen. Nach dem ETF und der Instandstellung des Vita Parcours widmen wir uns für einmal interessanten Bauten. Diese erzählen Geschichten von Balsthal.

Weiterlesen

Drucken

Willkommen auf dem Vita Parcours

MR Vita Parcours Unterhalt 2019 017Gesundheitsförderung, Entwicklung des Familien- und Naturerlebnisses, Stärkung des Breitensports – das Konzept des Zurich vitaparcours ist nach wie vor gültig.

Jeder Zurich vitaparcours wird von einer lokalen Trägerschaft betreut. In 80 % der Fälle sind dies Gemeinden, 7 % Tourismusorganisationen und 13 % Privatorganisationen wie Turnvereine, Ski- oder Fussballklubs oder die Männerriege in Balsthal. 

Die lokale Trägerschaft ist für den Bau, den Unterhalt und die Erneuerung ihres Parcours verantwortlich. Eine wesentliche Aufgabe jeder Trägerschaft besteht im Unterhalt ihres Parcours. Dies beinhaltet den umfassenden Service und regelmässige Kontrollgänge übers Jahr. Dazu gehört es, die Geräte zu reparieren, die Anleitungstafeln zu reinigen, Wege zu unterhalten, Sträucher zu schneiden u.v.m. Das System Zurich vitaparcours funktioniert hervorragend. Und zwar deswegen, weil die Trägerschaften vor Ort ihren Aufgaben mit hohem Engagement nachkommen. Damit wird ein wichtiger Beitrag für die Bewegungsförderung, das Wohlbefinden und die Gesundheit der ganzen Bevölkerung erbracht.

Fotos

28.6.19 FM

Drucken

Eidgenössisches Turnfest 2019 Aarau

Freitag, 14. Juni 2019 – Indiaca-Mixed

Am Freitag, 14. Juni 2019 um 05.50 Uhr besammelten sich Coni, Marianne, Pia, Regina, Andi, Ruedi, Fredy Eggenschwiler und Fredy Bieli gut gelaunt am Bahnhof Balsthal und reisten via Olten, HB Aarau zur Turnhalle Telli.

IMG 0772Wir starteten mit einem Spiel als Schiedsrichter, bevor wir dann um 08.45 Uhr gegen die starke Mannschaft aus Chiasso aktiv ins Geschehen eingreifen. Wir fanden recht gut ins Spiel und konnten dieser starken A-Mannschaft doch etliche Punkte abnehmen. Bei den nachfolgenden Spielen gegen Oberwil MR und Niedergösgen lief es dann etwas weniger. Wir konnten uns dann gegen Büsserach wieder gut auffangen und hier einen Satzgewinn verbuchen. Das letzte Gruppenspiel gegen Wintersingen war dann recht ausgeglichen. Leider gingen hier beide Sätze wieder an den Gegner, wenn auch sehr knapp. Im Rangierungsspiel gegen eine sehr junge Mannschaft aus Reconvilier setzten wir uns knapp durch und so landeten wir auf dem 21. Rang. Auch wenn dieses Resultat wenig schmeichelt, dürfen wir in Anbetracht der zugelosten starken Gegner und unserem Leistungspotential knapp zufrieden sein. Das Erlebnis war auf jeden Fall grossartig und wir konnten unfallfrei heimkehren, womit ein weiteres Ziel erreicht war.

Weiterlesen

Drucken

Vitaparcours Fest 2019

Aufgrund der tiefen Anmeldezahlen werden wir das Vita-Fest 2019 nicht durchführen. Wir bedanken uns bei allen Interessierten und insbesondere bei den angemeldeten Gruppen für das Interesse und die Unterstützung.

Andreas Schär / 13.06.2019

Inserat Vita Fescht 2019 abgesagt

Drucken

31. Jura-Cup 2019 Indiaca Matzendorf

2019 06 09 at 20.29.10 1Wie schon der Titel verrät, ist das traditionelle Turnier des Männerturnvereins Matzendorf schon seit einigen Jahren ein wichtiger Bestandteil der Aktivitäten des Sportsvereins im mittleren Thal. Gespielt wurde in folgenden 3 Kategorien: Faustball Grossfeld, 4 Mannschaften, Faustball Kleinfeld, 4 Mannschaften und Indiaca, 5 Mannschaften. Im Indiaca sind folgende Teams angetreten: STV Herbetswil, DTV Herbetswil, Gsprützte Wysse (DR Matzendorf), Späckzüpfe (DR Matzendorf) und natürlich die Männerriege Balsthal. Gespielt wurde im Freien auf den Sportanlagen beim Schulhaus Matzendorf. Für alle Indiacateams eine echte Herausforderung. Wollte doch der Wind teilweise den Indiaca in eine ganz andere Richtung lenken als der jeweilige Spieler dies vorhatte. So entstanden skurrile Szenen, welche zu Gelächter und für eine lockere Stimmung sorgten. Am Schluss war man sich einig, dass alle Mannschaften mit den gleichen Bedingungen zu kämpfen hatten und der Schauplatz, das Spielfeld und die Bedingungen diesmal anders waren als sonst in der Halle.

Weiterlesen

Drucken

header mobile