Männerriege Balsthal

Aktivitäten Indiaca

Die Meisterschaft ist bereits abgeschlossen. Wir starteten in den Kategorien Herren 40+ und im Mixed B gemeinsam mit den Turnerinnen Balsthal.

HHQC1441Als wir uns im Sommer 17 für die Meisterschaft in zwei Kategorien anmeldeten, taten wir dies in der Hoffnung, dass sich eine verletzte Spielerin bis zum Beginn im November erholen würde. Doch es kam anders.

Glücklicherweise erklärte sich eine Reservespielerin bereit, statt nur an einem an allen Spieltagen mitzumachen, da wir ansonsten wahrscheinlich gar nicht hätten starten können.

Vor und während der Saison schafften wir es nicht ein regelmässiges Mixed-Training zu absolvieren und den Spielaufbau und die -sicherheit zu fördern.

Dies machte sich an den Spieltagen bemerkbar. Nach den Matchenden reichte die Gefühlspalette von „am Boden zerschmettert“ bis „himmelhoch jauchzend“. Gegner, die wir eigentlich klar schlagen sollten, gewannen gegen uns in einem Dreisatz. Und gegen stärkere Mannschaften spielten wir plötzlich wieder wunderbar. In dieser Saison kam keine Konstanz auf und das nötige Selbstvertrauen in uns als Team fehlte.  Allen Widrigkeiten zum Trotz setzten sich alle voll ein und wir erkämpften uns - auch mit einmaliger Hilfe einer Dame aus Gretzenbach -  den dritten Rang.

In der Herrenkategorie steigerten wir uns deutlich. In dieser Meisterschaft spielten wir im Team mit zwei fixen Passeuren. Die Passeure konnten sich besser auf die eigenen Aufgaben konzentrieren und kontrollierte Pässe verfeinern, was gegen Ende der Saison auch immer besser klappte.  Generell waren wir auf dem Spielfeld immer in Bewegung. Das Zusammenspiel unter Druck klappte besser. Es gelang uns, die Räume besser zu sichern, die Abnahmen klappten besser und wir spielten somit mehrheitlich offensiver. In der Schlussrunde brachten wir sogar eine Mannschaft, die uns in den ersten beiden Runden noch klar überlegen war, mit einem Dreisatz ins Schwitzen. Ein euphorisierendes Gefühl. Im letzten Jahr noch auf dem 4. Platz, schlossen wir diese Saison mit klarem Punktevorsprung auf dem dritten Platz ab.

Für die kommende Saison werden wir sicher den Wechsel vom 1er-Block zum 2er-Block angehen und eine weitere Steigerung vollziehen. In dieser Kategorie ist der Doppelblock unerlässlich, wenn man eine Chance gegen die zwei stärksten Gegner-Mannschaften haben möchte.

Ich möchte mich herzlich für den Einsatz aller Teilnehmer/-innen der Meisterschaft, auf oder neben dem Spielfeld bedanken. Und natürlich einen speziellen Dank den Senioren, die durch Ihre Teilnahme am Montagabendtraining einen Spielbetrieb mit zwei vollständigen Mannschaften ermöglichen.

Federleichte Grüsse
Patrick Hossmann

Teilnehmer/-innen Meisterschaft:
Pia Otter, Sara Roth, Maya Zettler, Irene Richiger (Gretzenbach), Andi Schär, Holger Rennollet, Fredy Eggenschwiler, Kurt Graf, Ruedi Käsermann, Daniel Bürgi, Rolf Baumgartner, Patrick Hossmann

Im März 2018

Drucken

header mobile